Lilypie tickers

Lilypie Kids Birthday tickers

Lilypie Kids Birthday tickers

Lilypie Kids Birthday tickers

Mittwoch, 20. September 2017

Lebenszeichen oder so...

Ja, ja, übliches Blabla von der rennenden Zeit usw. Es sieht leider so aus, dass Facebook bei mir das Bloggen quasi ersetzt hat. Geht irgendwie schneller, es gibt meist direkte Reaktionen, aber so ganz trennen mag ich mich vom Blog dann doch nicht.
Und so ist heute dann mal wieder Zeit für einen neuen Eintrag.
Passend zur Jahreszeit und zum Wetter draußen gibt es ein Herbstgedicht, an das ich vor einigen Tagen über einen FB-Eintrag (*gg*) rückerinnert wurde:

Herbsttag

Herr, es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.
Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren,
und auf den Fluren lass die Winde los.

Befiehl den letzten Früchten, voll zu sein;
gib ihnen noch zwei südlichere Tage,
dränge sie zur Vollendung hin, und jage
die letzte Süße in den schweren Wein.

Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben,
wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben
und wird in den Alleen hin und her
unruhig wandern, wenn die Blätter treiben.

Rainer Maria Rilke

Montag, 20. Juni 2016

Und schon ist es wieder Sommer geworden...

Der Sommer

Der Sommer, der Sommer,
Das ist die schönste Zeit:
Wir ziehen in die Wälder
Und durch die Au'n und Felder
Voll Lust und Fröhlichkeit.

Der Sommer, der Sommer,
Der schenkt uns Freuden viel:
Wir jagen dann und springen
Nach bunten Schmetterlingen
Und spielen manches Spiel.

Der Sommer, der Sommer,
Der schenkt uns manchen Fund:
Erdbeeren wir uns suchen
Im Schatten hoher Buchen
Und laben Herz und Mund.

Der Sommer, der Sommer,
Der heißt uns lustig sein:
Wir winden Blumenkränze
Und halten Reigentänze
Beim Abendsonnenschein.

Hoffmann von Fallersleben 1798-1874

Freitag, 19. Februar 2016

Neuer Produkttest

Nach längerer Zeit nehme ich aktuell wieder an einem Produkttest teil. Für uns zwar an sich nicht so wirklich interessant, aber ich kenne einige Eltern mit zahnenden Kiddis, von daher passt das doch wieder.

Organisiert wird der Test mal wieder von trnd, wo ich inzwischen bereits einige Produkte habe testen dürfen.

Diesmal geht es um das Dentillin Zahnungsgel von mama natura.
Weitere Infos HIER

Ich werde die "Pröbchen" - es sind die regulären Produktpackungen mit 10g, die es auch im Handel zu erwerben gibt - nach und nach verteilen und entsprechend die Marktforschungsbögen ausfüllen und an trnd weitergeben. Bin schon gespannt, wie das Gel ankommen wird.

 photo Zahnungsgel_zpswqne8dnp.jpg

Freitag, 22. Januar 2016

Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart.
Der bedeutendste Mensch ist immer der, der dir gerade gegenüber sitzt.
Das notwendigste Werk ist stets die Liebe.

Meister Eckhart

Montag, 11. Januar 2016

Frohes Neues Jahr ... 2016!

*husthust* Letzter Eintrag aus Juli 2015... Nun ja, ist halt so. Irgendwie teile ich mich doch überwiegend via Facebook mit. Aber so ab und an will ich auch hier mal wieder etwas kundtun und so habe ich gerade als Erstes mal das ganze Blog winterlich gestaltet.
Mehr dann die Tage, jetzt kommt Andreas gleich heim und dann ist erstmal Kaffee- bzw. Teezeit.

Donnerstag, 2. Juli 2015

Juli

Ich bin der Juli

Grüß Gott! Erlaubt mir, dass ich sitze.
Ich bin der Juli, spürt ihr die Hitze?

Kaum weiß ich, was ich noch schaffen soll,
die Ähren sind zum Bersten voll;

reif sind die Beeren, die blauen und roten,
saftig sind Rüben und Bohnen und Schoten.

So habe ich ziemlich wenig zu tun,
darf nun ein bisschen im Schatten ruhn.

Duftender Lindenbaum,
rausche den Sommertraum!

Seht ihr die Wolke? Fühlt ihr die Schwüle?
Bald bringt Gewitter Regen und Kühle.

Paula Dehmel (1862 - 1918)


Ja, nun haben wir schon Juli. Und nachdem der Sommer erst ein wenig auf sich warten ließ, wir im Juni sogar noch einige Tage lang unseren Kaminofen bollern lassen mußten, da 14/15°C im Wohnbereich nicht wirklich Wohlfühltemperaturen sind..., zeigt er sich jetzt von seiner richtige heißen Seite. Die Sonne knallt von einem strahlenblauen Himmel, ab und an geht ein leichter Wind und ja, es ist heiß. Aber hallo?! Genau das ist für mich SOMMER !!! So darf es gerne noch bis Ende August bleiben - vielleicht ab und an mal ein nächtlicher Regenschauer, weil sonst wird doch alles arg trocken. Zumal es auch in der Zeit vorher (quasi schon so etwa ab April) auch nicht nennenswert geregnet hat. Es war zwar kühl (bis kalt), aber dennoch trocken. Zeigt sich auch an der diesjährigen Heuernte. Unser "Heubauer" hat schon angekündigt, dass es sein kann, dass er uns diesmal kein Heu mitgeben kann, da er wahrscheinlich noch während der eigentlichen Weidezeit zufüttern muß... Wir schauen jedenfalls jetzt schon mal anderweitig nach Heu, sicher ist sicher.

Ansonsten sind gerade Sommerferien. JUHUUU!!!
Dazu passt das Wetter optimal, auch wenn es den Kiddis fast schon zu heiß ist zum Draußensein, zumindest über die Mittagsstunden.
Dafür lassen wir uns fast täglich leckere frische Erdbeeren, Kirschen und nun auch noch Himbeeren schmecken.

 photo 11247608_10200556650035148_6465676515043403608_n_zpsb5q1z9il.jpg
In den Urlaub fahren werden wir auch in diesem Jahr nicht - zum Einen wegen der Tiere, zum Anderen aus finanziellen Gründen, denn nachwievor gibt es im und am Haus jede Menge Arbeit... Aber Andreas hat zum Ende der Ferien Urlaub und da wollen wir einige Vorort-Touren unternehmen und vielleicht auch mal ans Meer fahren.

Dienstag, 2. Juni 2015

Beschlossen und verkündet!

Durch Ulrike bin ich bereits vor einiger Zeit auf das intermittierende Fasten aufmerksam geworden. Eine Art zu fasten, die mir direkt zugesagt hat - allerdings bin ich bis jetzt noch nicht damit durchgestartet. Irgendwas ist ja immer, dass es vermeintlich gerade doch nicht passt... Aber in den letzten Tagen ist mir das Thema wieder in den Sinn gekommen und nun geht es los!
Wie Ulrike habe ich mich auch für die Variante 16/8 entschieden, d.h. 16 Stunden fasten und 8 Stunden normal essen. Da wir abends nach Andreas Feierabend unsere Hauptfamilienmahlzeit einnehmen, werde ich es so einrichten, dass ich entsprechend um 21 Uhr mit dem Essen aufhöre, 16 Stunden faste und die nächste Mahlzeit - ein Spätstück ;-) - um 13 Uhr am nächsten Tag zu mir nehmen werde. Das passt derzeit am besten in meinen Tagesablauf, zumal ich generell schon nicht so der Frühstücksmensch bin.
"Normal essen" heißt, dass theoretisch alles erlaubt ist, ich werde aber dennoch parallel zum Fasten beginnen, meine Ernährung wieder ein wenig umzustellen. So werde ich Fleisch und Wurst wieder streichen bzw. zumindest drastisch reduzieren. Das gleiche mit Süßigkeiten/Zucker.
Diese Art des Fasten soll nicht nur bei der Gewichtsreduktion helfen, sondern auch zur Verbesserung der Blutwerte beitragen. Hier habe ich zwar keine Probleme, aber vielleicht hilft es ja auch in Sachen Schuppenflechte.
Ich bin gespannt und werde regelmäßig hier berichten.